Bei Magic World of Siegfried & Roy handelte es sich um eine Ausstellung inklusive Tigergehege, die von 1987 bis 1995 existierte.

Daten

Bestand
1987 bis 1995
Typ
Ausstellung & Tiershow
Standort
heute: Themenbereich Deep in Africa

Infos

Die Ausstellung gehörte keinem bestimmten Thema an, sondern stand symbolisch für die Freundschaft zwischen dem Phantasialand und den beiden deutschen Illusionisten Siegfried Fischbacher und Roy Uwe Ludwig Horn. Sie war in einem goldenen Kuppelzelt untergebracht. Hier konnten die Besucher viele verschiedene Utensilien bestaunen, die mit Siegfried & Roy zu tun hatten. Neben dem für die Shows der beiden Entertainer typischen weißen Rolls Royce gab es hier unter anderem Showkostüme und Ausschnitte aus Shows der beiden Illusionisten zu sehen.

Das Tigergehege war ein nahezu identischer Nachbau eines jener Gehege, die Siegfried & Roy ihren weißen Königstigern in Las Vegas zur Verfügung gestellt hatten. Die beiden Star-Illusionisten schenkten dem Park zwei kleine weiße Tiger, die daraufhin im Phantasialand lebten und den ganzen Tag von einer Trainerin betreut wurden. Die Tagesbesucher konnten sich das Tigergehege inklusive der beiden Royal White Tigers of Nevada anschauen. Hierfür gab es feste Showzeiten.

Sowohl das Tigergehege als auch die Ausstellung wurden 1995 abgebaut. Das Kuppelzelt wurde durch den Crazy Loop ersetzt, während das Wasserbecken der Ausstellung noch bis zum Aufbau des Themenbereichs Deep in Africa in Teilen existierte. Von 2001 bis 2004 befand sich dort Käpt’n Blackbeards’s Piratenflotte.

Bilder

Chronik der gezeigten Shows

Sommersaison

1987 bis 1995: Magic World of Siegfried & Roy
1987 bis 1995: Royal White Tigers of Nevada

Erfahrungen

Wie fandest Du die Ausstellung "Magic World of Siegfried and Roy"?

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Um welche Attraktion handelt es sich? (Pflichtfeld)

Dein Erlebnis

Weitere ehemalige Shows

Hat Dir unser Artikel gefallen?

Schon gewusst?

Die beiden weißen Tiger, die Siegfried und Roy dem Park geschenkt hatten, hießen „Siegroy“ und „Vegas“. Sie lebten von 1987 bis 1991 im Phantasialand. Von 1992 bis 1995 wurde das Gehege von „Natascha“ und „Akbar“ bewohnt.