Beim Delfinarium handelte es sich um eine Location für eine Tiershow.

Daten

Bestand
1967 bis 1969 = Märchensee / 1970 bis 1971 = Traglufthalle / 1972 bis 1991 = Delfinarium
Typ
Tiershow
Standort
heute: Arena de Fiesta

Infos

In den Anfangsjahren des Phantasialandes fand die Delfinshow noch im Märchensee statt. Das Delfinarium wurde erst Anfang der 1970er-Jahre errichtet. Anfangs war es noch eine Traglufthalle, aber mit der Zeit wurde die Anlage befestigt. Aufgrund vieler kritischer Stimmen bezüglich des Wohlbefindens der Delfine wurde im gleichen Atemzug das Becken vergrößert. Außerdem besaß das Delfinarium für Notfälle einen eigenen Rettungsdienst.

Die Delfinshow bestand im Normalfall aus zwei oder drei Delfinen, die unter der Leitung des Lehrmeisters Edi van Stijn verschiedene Kunststücke vollführten. So sprangen sie beispielsweise auf Kommando über meterhoch gespannte Seile, sammelten Ringe ein, spielten mit einem Ball und sangen den Besuchern sogar Lieder vor.

Für die Delfinshow gab es feste Showzeiten. Um den Delfinen mehr Freiraum zu geben, wurden sie im Märchensee untergebracht, weshalb sie für die Shows immer mit einem speziellen Transporter abgeholt und zum Delfinarium gebracht werden mussten. Die Show war nicht im Eintrittspreis enthalten. Ein Ticket für Erwachsene kostete 2,50 DM, ein Ticket für Kinder 1,25 DM.

In der Winterpause 1991/1992 wurde das Delfinarium zum Aquatheater umgebaut.

Bilder

« 1 von 2 »
Chronik der gezeigten Shows

Sommersaison

1967 bis 1969: Delfinshow (Märchensee)
1970 bis 1971: Delfinshow (Traglufthalle)
1972 bis 1991: Delfinshow (Delfinarium)

Erfahrungen

Wie fandest Du die Shows im Delfinarium?

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Um welche Attraktion handelt es sich? (Pflichtfeld)

Dein Erlebnis

Hat Dir unser Artikel gefallen?

Schon gewusst?

Die Delfinshow hörte kurzzeitig auf den Namen „Salto mortale“.