Bei Silver City handelte es sich um eine Westernstadt, die 1974 eröffnet wurde.

Daten

Hersteller
Phantasialand
Typ
Westernstadt
Eröffnung
1974
Schließung
2014

Infos

Am Anfang bestand die Westernstadt fast ausschließlich aus Fassaden, deren Gesamteindruck von der im selben Jahr eröffneten Wildwasserbahn und der im Jahr darauf erbauten Gebirgsbahn gesteigert wurde. Durch die 1984 eröffnete Silbermine wurde die Westernstadt auch zu ihrer rechten Seite passend abgeschlossen.

Die einzelnen Gebäude der Westernstadt bekamen teilweise erst nach und nach erkennbare Funktionen. So wurde mit dem Western Saloon, dem größten Gebäude von Silver City, beispielsweise eine Location für Shows errichtet. Bis 2005 waren hier unter anderem eine 3D-Show, die Star-Imitatoren und Lasershow sowie die Show „Lights on Broadway“ zu sehen. Anschließend wanderte das Bullenreiten für kurze Zeit in den Western Saloon, bevor er für spezielle Events zur Verfügung gestellt wurde.

Mit dem Winchester Shooting und dem Western Derby bot die Westernstadt außerdem zwei Spiele. Im ersten Spiel ging es darum, mit einem Gewehr auf Ziele zu schießen, die je nach Ausrichtung unterschiedlich reagierten. Im zweiten Spiel trat man gegen mindestens einen Konkurrenten an und konnte die Anzahl der gewonnenen Punkte hinterher gegen Preise eintauschen.

Ferner bot die Westernstadt mit dem Little Joe’s ein rustikales Restaurant, in dem es unter anderem amerikanische Burger, Pizza und Schnitzel zu essen gab. Abgerundet wurde das Angebot in dieser Hinsicht durch einen kleinen Stand mit Süßwaren und einem Shop mit Souvenirs aus dem Wilden Westen. Hierzu zählte auch das Antik Foto, bei dem man sich in originalgetreuen Kostümen ablichten lassen konnte. Obwohl die Kostüme hierfür stets aus dem Wilden Westen stammten, wurde dieser Shop später in das Gebäude von River Quest verlagert, womit es offiziell als Shop des Themenbereichs Mystery galt.

Nachdem am 1. Mai 2001 sowohl die Gebirgsbahn als auch die Grand-Canyon-Bahn bei einem Großbrand verloren gingen, wurde die Kirche der Westernstadt zugunsten einer Feuerwehrzufahrt entfernt. Beim Bau von River Quest wurde schließlich darauf geachtet, dass die Seiten, die Silver City bzw. China Town zugewandt sind, entsprechend angepasst werden. Aus diesem Grund wurde in Richtung der Westernstadt ein riesiger brauner Felsen mit Wasserfall errichtet.

Im Zuge der Bauarbeiten um Chiapas wurde Ende 2011 ein großer Teil der Westernstadt abgerissen. Hierzu zählten unter anderem das Winchester Shooting, das Western Derby, der Shop und der kleine Stand mit Süßwaren. Als kleines Schmankerl beschloss der Park Anfang 2012, diverse Gegenstände aus den Wildwasserbahnen sowie die Pferde des Western Derbys über das Internet zu versteigern. Der gesamte Erlös kam hierbei sozialen Zwecken zugute.

Anfang 2014 wurde schließlich auch der zweite Teil der Westernstadt inklusive der Silbermine und der Hacienda Don Pedro abgerissen, um Platz für die geplante Erweiterung des Themenbereichs Mystery zu machen. Der Gästeservice, der einige Jahre in Silver City untergebracht worden war, wanderte zum Ausgang von Colorado Adventure. Am 22. Oktober 2014 wurde mit Klugheim schließlich der flächenmäßige Nachfolger der Westernstadt Silver City angekündigt.

Bilder

« 1 von 9 »

Erfahrungen

Hast Du die Westernstadt Silver City noch besucht?

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Um welche Attraktion handelt es sich? (Pflichtfeld)

Dein Erlebnis

Weitere ehemalige Attraktionen aus den 1970er-Jahren

Hat Dir unser Artikel gefallen?

Schon gewusst?

Falls einem Besucher das Geld ausgegangen war, konnte er in Silver City ganz einfach einen Banküberfall planen – aber alles ganz legal mit der Bankkarte am Geldautomaten.